2. Liga interregional, 22.04.2017: Rothrist verliert 2:0 gegen den Leader Höngg

By
Updated: April 24, 2017

Nach zuletzt vier Punkten aus zwei Partien hat der FC Rothrist im Rennen um den Ligaerhalt in der 2.­Liga­inter­Gruppe 5 einen leichten Dämpfer erhalten. Die Mannschaft von Trainer Willy Neuenschwander unterlag auswärts beim Leader SV Höngg mit 0:2. «Diese Niederlage muss ich auch auf meine Kappe nehmen», gab sich Neuenschwander selbstkritisch. Seine Devise, sich gegen die Zürcher zu Beginn zurückfallen zu lassen und auf Konter zu lauern, ging nicht auf. «Wir traten in der ersten Halbzeit zu verhalten auf», so Neuenschwander. Höngg nahm die Einladung dankend an, besass deutlich mehr Ballbesitz und liess das runde Leder auf dem Kunstrasen gekonnt laufen. Unter diesem Dauerdruck vermochte sich die Rothrister Kreativität nicht zu entfalten. «Besassen wir den Ball, haben wir ihn zu schnell wieder verloren. Deshalb mussten wir einen enormen Defensivaufwand betreiben», erklärte Neuenschwander. Allzu schlecht stellten sich die Gäste in der eigenen Platzhälfte aber nicht an, denn aller Dominanz zum Trotz brachte Höngg bis zur Pause nur ein Tor zustande. Nach einem Freistoss von der Seite profitierte David Rutz von einer Rothrister Unachtsamkeit und erzielte das 1:0.

Nach dem Seitenwechsel legten die Aargauer ihre Passivität ab und störten Höngg früher. Das zeigte Wirkung, denn nun war es der FC Rothrist, welcher das Geschehen bestimmte. Dem Gastgeber wurde nur ein Schuss auf das Tor von Oliver Joos zugestanden – was Gaël Baillargeault in der 84. Minute prompt zum 2:0­Endstand nutzte. Bitter für den FCR: Dem Treffer ging ein vom Schiedsrichter ungeahndetes Foul an Verteidiger Anel Merdanovic voraus. Für grösseren Frust sorgte letztlich aber der ungenügende Auftritt im ersten Durchgang. «Nach der Pause haben wir gezeigt, dass wir mithalten können», sagte Willy Neuenschwander, «vorne hat bei uns aber die nötige Durchschlagskraft gefehlt». (PKA-TZ)


Telegramm Höngg ­ Rothrist 2:0 (1:0)
Hönggerberg. – 150 Zuschauer

Tore: 17. Rutz 1:0. 84. Baillargeault 2:0.

Höngg: Blank; Pepperday, Djukaric, Stutz, Rutz; Forny, von Thiessen, Nardo; Infante (73. Gubler), Baillargeault (87. Steiner), Pereira (89. Boos).
Rothrist: Joos; Diaby, Merdanovic, Jusufi, Kqira (83. Hasanramaj); Saraiva (66. Fernandes), Fernandes Da Silva, Brahimi (85. Conz), Emmenegger; Zobrist; Karaboga.

Bemerkungen: Rothrist ohne Skopljak, Moreira (beide verletzt), Dibrani (rekonvaleszent), Preniqi und Popaj (beide abwesend)
Verwarnungen: 33. Fernandes Da Silva, 54. Djukaric, 69. Forny, 70. Infante, 79. Kqira (alle Foul).  Gelb­rot: 86. Fernandes Da Silva (Foul).