2. Liga interregional 10.10.2015; Red Star Zürich gewinnt klar gegen Rothrist 5:0 (1:0)

By
Updated: Oktober 12, 2015

Trainer Häusermann fehlten gleich zehn seiner Spieler


Beim FC Rothrist wechseln sich Licht und Schatten weiterhin munter ab. Eine Woche nach dem starken Auftritt beim 2:2 zuhause gegen den SC Zofingen musste die Mannschaft des Trainerduos Olivier Häusermann und Oscar Muino auswärts bei Red Star Zürich eine herbe 0:5-Schlappe einstecken. «Das Resultat fiel für mich zu hoch aus, die Partie war über weite Strecken ausgeglichen», sagte Häusermann, «erst in den letzten 20 Minuten wirkte Red Star überlegen, als die Entscheidung bereits gefallen war.» Während der Tabellenführer der 2.-Liga-inter-Gruppe 5 mit einer hohen Effizienz glänzte, nahm Rothrist die Partie mit ungünstigen Voraussetzungen in Angriff.

Wegen Verletzungen, Sperren oder ferienbedingten Absenzen musste Olivier Häusermann auf zehn Spieler verzichten. So wurde mit André Dias ein Senioren-Spieler des FC Rothrist aufgeboten, zudem sass B-Junior Ricardo Bottini auf der Ersatzbank. «Das soll aber nicht als Entschuldigung gelten, die restlichen Spieler verfügten über ein gutes 2.-Liga-interNiveau», meinte Häusermann. Zu diesen zählt auch Pascal Widmer. Der Rothrister Stürmer vergab in der 1. Minute das 1:0 für die Gäste, als sein Schuss aus dem Mittelfeld über den aufgerückten Red-Star-Torhüter Manuel Gasser, aber neben den Pfosten flog. Besser machte es Dominik Fabbricatore, der dem hintersten Rothrister Verteidiger Marcio Dias in der 13. Minute den Ball abluchste, alleine auf Torhüter Kay Trost loszog und das 1:0 für die Zürcher markierte. In der Folge neutralisierten sich beide Teams, Chancen verkamen zur Mangelware. Dafür begann die zweite Halbzeit mit einem Paukenschlag. Fabbricatore reagierte bei einer passiven Abseitsstellung seiner Stürmer in der 48. Minute am schnellsten, überraschte damit die Rothrister Abwehrreihe und erhöhte auf 2:0. «Nach diesem Tor hat unsere Motivation enorm gelitten», sagte Olivier Häusermann. In der Tat schien die Rothrister Gegenwehr danach gebrochen. Philipp Reiffer und Daniel Babic stellten innert 60 Sekunden auf 4:0, ehe Fabbricatore in der Nachspielzeit einen Eckball direkt zum 5:0 verwertete. (P. Kamber ZT)


Red Star – Rothrist 5:0 (1:0) Allmend Brunau. – 120 Zuschauer

Tore: 13. Fabbricatore 1:0,  48. Fabbricatore 2:0, 68. Reiffer 3:0, 69. Babic 4:0,
93. Fabbricatore 5:0

Red Star: Gasser; Malzacher, Hartmann, Scherrer, Ardito; Fabbricatore, Spasojevic,
Häcki (76. Will); Reiffer (70. Avdyli), Durand, Babic (73. Bickel).

Rothrist: Trost; Kqira, Marcio Dias, André Dias, Emmenegger (77. Lopez); Ulrich,
Mijatovic, Figlioli, Popaj; Lino Zobrist (71. Tsutis); Widmer

Bemerkungen: Rothrist ohne Merdanovic, Ravlic (beide Ferien), Manuel Zobrist, Hasani,
Krajinovic, Raffa, Biland (alle verletzt), Ludin, Fernandes Da Silva (beide gesperrt), Souto (abwesend)
Verwarnungen: 58. Widmer. 63. Marcio Dias (beide Foul).