2. Liga interregional; Rothrist kassiert in Olten einen frühen Platzverweis und unterliegt 1:4

By
Updated: August 31, 2015

Von 0 auf 100: In der 35. Minute musste Oltens Trainer George Schifferle den ersten Wechsel vornehmen und brachte Sascha Deon für Tunahan Canik ins Spiel. Kaum auf dem Feld wurde Deon sogleich mit einem langen Ball Richtung Rothrister Tor geschickt. Er überlief Gäste-Verteidiger Anel Merdanovic und konnte von diesem nur noch mit einem Foul am Abschluss gehindert werden. Die Folgen: Penalty, Platzverweis für Merdanovic und die Führung für die Oltner. Deon schickte RothristGoalie Kay Trost in die falsche Ecke und brachte seine Farben in Führung.

Frühe Tiefschläge für Gäste Für die Gäste war es nicht der erste Tiefschlag der Partie. Bereits nach wenigen Minuten musste Verteidiger Denis Emmenegger nach einem Zusammenprall mehrere Minuten gepflegt werden und das Spielfeld schliesslich verlassen. Die beste Chance vor dem Penalty gehörte indes den Rothristern. FCO-Torhüter Thomas Husi kratzte den Weitschuss von Pascal Widmer aber aus der Ecke (24.). «Mit einem Mann mehr hätten wir eigentlich noch mehr machen müssen», fand Deon trotz des am Ende deutlichen Siegs auch Kritikpunkte, «auf den letzten 20 bis 25 Metern vor dem gegnerischen Tor waren wir zu wenig clever.» Nach mehreren verpassten Torchancen erhöhte Olten in der 61. Minute auf 2:0. Luca Schifferle erzielte seinen ersten von zwei Treffern. Mit einem Mann weniger und bei grosser Hitze war Rothrist in dieser Phase des Spiels absolut chancenlos. In der 66. Minute scheiterte Deon alleine vor Trost und nur Sekunden später fand auch Sandro Iandiorio seinen Meister in Rothrists Schlussmann. Wiederum keine Zeigerumdrehung später klappte es dann wieder: Schifferle knallte die Flanke von Deon volley in die Maschen.

Dank eines Elfmeters durften in der 81. Minute auch die Gäste ein wenig jubeln, doch den Schlusspunkt setzte wiederum Deon, der in der Nachspielzeit zum 4:1-Schlussresultat traf. Nach zwei Siegen und zwei Unentschieden liegt der FC Olten in der Tabelle auf dem dritten Platz – und damit sechs Ränge und vier Punkte vor dem FCR. «Die richtigen Gradmesser kommen wohl erst noch», warnte Matchwinner Sascha Deon, «mit Zofingen und Pajde zum Beispiel.»
(R.W ZT)


Olten – Rothrist 4:1 (1:0) Kleinholz. – 360 Zuschauer
Tore: 36. Deon 1:0 (Penalty). 61. L. Schifferle 2:0. 67. L. Schifferle 3:0. 81. Widmer 3:1 (Penalty). 93. Deon 4:1.

Olten: Husi; Gülen, Krasniqi, Iandiorio (79. Banovi), Golob; Mirarchi, Slishani; Gerardi, Simic (69. Asani), Canik (35. Deon); Schifferle.

Rothrist: Trost; Emmenegger (12. Ulrich), Ravlic, Merdanovic, Ludin; Popaj (68. Hasani), Mijatovic, Fernandes, Figlioli (72. Lopez); Widmer, Zobrist.

Bemerkungen: Olten ohne Jakupovic (abwesend) und Hügli (verletzt)
Verwarnungen: 80. Mirarchi (Foul), 92. Mijatovic (Reklamieren)
Platzverweis: 36. Merdanovic (Foul)

Sponsoren-aktuellSponsoren-aktuell