2. Liga interregional, 24.09.2015; Schwaches Rothrist machte Gegner stark und verlor mit 3:0

By
Updated: September 25, 2015

Fünf Tage nach dem glanzvollen 9:1 Kantersieg gegen Schlusslicht Grenchen ist der FC Rothrist wieder auf dem harten Boden der Realität gelandet. Die Mannschaft des Trainerduos Olivier Häusermann und Oscar Muino verlor gestern Abend das vorgezogene Spiel der achten Runde in der 2.-Ligainter Gruppe 5 gegen Lenzburg mit 0:3. «Es ist schade, dass wir den Schwung aus dem Heimsieg gegen Grenchen nicht mitnehmen konnten», sagte ein enttäuschter Häusermann, «zumal heute für uns mehr möglich gewesen wäre» Während Lenzburg aus seinen Möglichkeiten das Maximum herausgeholt habe, sei Rothrist unter seinem Wert geschlagen worden. «Wir können besser spielen – schliesslich wissen wir ja, wie es geht», sagte Häusermann weiter, «nur haben wir es nicht auf den Platz gebracht.»

In der Tat fand der FC Lenzburg von Beginn weg besser ins Spiel. Der Gastgeber, vor der Partie in der Gruppe 5 noch unter dem Strich klassiert, trat aggressiver auf und übte auf diese Weise viel Druck auf die Rothrister aus. Der Gastgeber, bei dem seit dieser Saison der ehemalige Rothrist- und Kölliken-Trainer Andi Hediger an der Seitenlinie steht, gewann mehr Zweikämpfe und zeigte sich vor allem in der Offensive weitaus gefährlicher als die Gäste. In der 16. Minute konnte Lenzburg erstmals die Ernte für seinen Aufwand einfahren. Boris Vasevski verwandelte einen Freistoss aus rund 20 Metern zur verdienten 1:0-Führung ins Netz. In der Folge flachte das Niveau der Partie spürbar ab. Der FC Rothrist agierte über weite Strecken zu kompliziert, leistete sich zu viele Ballverluste und machte sich so das Leben selber schwer. «Alles, was bei uns in den letzten Spielen funktioniert hat, klappte nicht mehr», sagte Olivier Häusermann, «gleichzeitig machten wir so den Gegner stark.» Lenzburg nahm die Vorlage in der zweiten Halbzeit dankend an. Fidan Tafe erhöhte in der 56. Minute per Konter auf 2:0 und sorgte mit dem 3:0 in der 75. Minute, als die FCR-Abseitsfalle nicht zuschlug, für den Schlusspunkt. (PKA, ZT)


Lenzburg – Rothrist 3:0 (1:0) Wilmatten. – 60 Zuschauer

Tore: 20.Vasevski 1:0. 56. Tafe 2:0. 75. Tafe 3:0.

Rothrist: Trost; Fernandes Da Silva (70. Merdanovic), Ravlic, Dias, Ludin; Ulrich (60. Popaj), Lino Zobrist, Mijatovic, Kqira; Widmer (76. Tsutis), Manuel Zobrist.

Bemerkungen: Rothrist ohne Raffa (Ausland), Biland, Krajinovic, Lopez, Merdanovic und Emmenegger (alle verletzt)

Verwarnungen: Fernandes Da Silva, Lino Zobrist (beide Foul), Widmer (Reklamieren).

Sponsoren-aktuellSponsoren-aktuell