2. Liga interregional; Höngg taktisch klug das Bein gestellt

By
Updated: September 14, 2015

Nur Drei Ballberührungen und schon ein Tor, Lino Zobrist traf zum 0:3


Der FC Rothrist hat eine beeindruckende Antwort auf die 1:4-Niederlage in Olten geliefert. Die Mannschaft des Trainerduos Olivier Häusermann und Oscar Muino landete in ihrem Gastspiel beim SV Höngg – einem Kandidaten für den Gruppensieg in der 2.-Liga-inter-Gruppe 5 – einen überraschend klaren 3:1-Erfolg und festigte damit den Platz im Tabellenmittelfeld. «Anders als in Olten hat heute einfach alles gepasst», freute sich Häusermann über den zweiten
Rothrister Saisonsieg. Besonders die Art und Weise, wie seine Mannschaft in Höngg aufgetreten sei, habe ihm imponiert. «Die Spieler setzten unsere Vorgaben um, agierten taktisch diszipliniert und haben toll gearbeitet», lobte Häusermann.

Das Rothrister Erfolgserlebnis zeichnete sich schon früh ab. Nach sieben Minuten verpasste Daniel Ulrich mit seinem Pfostenschuss den Führungstreffer nur knapp. Das 1:0 wurde schliesslich in der 25. Minute Tatsache. Markus Mijatovic eroberte sich den Ball im Mittelfeld und lancierte Manuel Zobrist, der den Ball aus der Distanz trocken in der unteren Ecke setzte. In der Folge wusste der Aufsteiger den Aufwind zu nutzen und doppelte sechs Minuten später nach. Ardijan Kqira und Pascal Widmer kombinierten sich mit einem Doppelpass vor das Höngger Gehäuse, worauf Widmer das Leder nur noch zum 2:0 einschieben musste.

Nach dem Seitenwechsel kehrte der SV Höngg offensiver auf den Platz zurück, vermochte Rothrists Schlussmann Kay Trost vorerst aber nicht zu überwinden. Der FCR hingegen erhöhte durch den eingewechselten Lino Zobrist in der 69. Minute – es war erst seine dritte Ballberührung – auf 3:0. «Damit nahmen wir ihnen den Wind aus den Segeln und spielten anschliessend den Sieg sauber nach Hause», sagte Olivier Häusermann. In der Tat konnte Höngg lediglich in der 75. Minute nach einem Eckball auf 1:3 verkürzen. (PKA/TZ)


Höngg – Rothrist 1:3 (0:2)  Hönggerberg. – 100 Zuschauer. – SR: Hezec

Tore: 27. Manuel Zobrist 0:1. 30. Widmer 0:2. 71. Lino Zobrist 0:3. 77. Djukaric 1:3.

Höngg: Albonico; Rutz, Djukaric, El Akab, Riso; Forny (46. Cavaliere), Stutz (65. Pereira Da Costa); Forner; Infante, Greiler (46. Baur), Dössegger.

Rothrist: Trost; Fernandes Da Silva, Diaz, Ravlic, Emmenegger; Ulrich, Mijatovic (80. Hasani),
Figlioli, Kqira (85. Souto); Manuel Zobrist, Widmer (65. Lino Zobrist).

Bemerkungen: Rothrist ohne Ludin, Krajinovic, Biland, Lopez, Raffa (alle verletzt), Merdanovic (gesperrt), Tsutis (abwesend) und Popaj (Schule).
Verwarnungen: 7. Mijatovic, 34. Fernandes Da Silva (beide Foul), 48. El Akab, 84. Cavaliere, 93. Emmenegger (Unsportlichkeit).

Sponsoren-aktuellSponsoren-aktuell