2. Liga interregional, 17.06.2017: Der FCR beendet die Saison mit einem 2:2-Remis gegen Liestal

By
Updated: Juni 19, 2017

Schoss das letzte Rothrister Tor in der Saison 2016/17: Volkan Karaboga trifft gegen Liestal zum 2:2-Endstand.  Bild OTTO LÜSCHER


Niemand wäre dem FC Rothrist böse gewesen, hätte er im letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2016/17 nach geschafftem Ligaerhalt seine Grenzen nicht mehr ausgelotet. Von einer Kehrausstimmung wollte die Mannschaft von Trainer Willy Neuenschwander im abschliessenden Heimspiel gegen das ebenfalls gerettete Liestal allerdings nichts wissen. Wie schon in den vergangenen Wochen zeigten die Rothrister auch gegen die Baselbieter einen engagierten Auftritt und liessen sich selbst durch den zweimaligen Rückstand nicht entmutigen. Als Lohn stand am Ende ein verdientes 2:2-Remis zu Buche. «Wir wollten zwar gewinnen und den einen oder anderen Rang gutmachen. Obwohl wir alles probiert hatten, ist es aber ein gerechtes Resultat», sagte Neuenschwander, der von einem versöhnlichen Abschluss sprach. Angesichts der speziellen Ausgangslage sei die Vorbereitung auf die Partie nicht einfach gewesen. «Das hat man dann auf dem Platz gesehen. Beiden Teams fehlte eine gewisse Spannung und die letzte Konzentration», meinte der Oftringer weiter.

Trotzdem gelang es Liestal, die Partie früh zu lancieren. Bereits in der 6. Minute köpfelte Yannick Guye einen Eckball mutterseelenallein zum 1:0 in die Maschen. Die Rothrister brauchten einige Minuten, um sich von diesem Schrecken zu erholen. Je länger aber die erste Halbzeit danach dauerte, desto stärker setzte der Gastgeber seinen Gegner unter Druck – mit Erfolg: Nach einem Eckball erzielte Dejan Skopljak in der 44. Minute aus dem Hinterhalt den verdienten Ausgleich.

Im zweiten Durchgang wiederholte sich die Szenerie beinahe identisch: Nachdem Rothrists Torhüter Olivier Joos in der 48. Minute den Elfmeter von Fabio Spinella noch hatte parieren können, war er wenig später bei Emmanuel Wandji Tchatats Treffer zum 2:1 machtlos. Wie nach dem ersten Gegentor rafften sich die Rothrister nochmals auf, arbeiteten sich Schritt um Schritt vor das Gäste Gehäuse und wurden schliesslich in der 81. Minute für ihren Effort belohnt. Volkan Karaboga war es vorbehalten, mittels abgelenkten Schusses den 2:2- Endstand zu markieren. Nun verabschiedet sich der FCR bis zum 10. Juli in die Sommerpause. Wie schon vor einem Jahr dürfte diese aus personeller Sicht nicht sonderlich ruhig verlaufen. «Uns stehen auf allen Linien Veränderungen bevor. Das fängt beim Torhüter an und hört beim Stürmer auf», sagte Willy Neuenschwander. Zwei Transfers konnten die Aargauer diesbezüglich bereits bestätigen. Jeffrey Bossert verlässt den FC Schötz und steht in der kommenden Saison anstelle von Olivier Joos, der nach seiner Leihe zum Team Aargau zurückkehrt, zwischen den Pfosten. Im Gegenzug wechselt mit Manuel Zobrist der Topskorer zu den Schötzern.


Telegramm Rothrist – Liestal 2:2 (1:1)
Stampfi. – 175 Zuschauer

Tore: 6. Guye 0:1. 44. Skopljak 1:1. 55. Wandji Tchatat 1:2. 81. Karaboga 2:2.

Rothrist: Joos; Jusufi (72. Diaby), Fernandes Dionisio, Dias, Kqira; Skopljak; Saraiva Lopes, Dibrani, Hasanramaj, Popaj (66. Erb); Karaboga.
Liestal: Meier; Mahrer, Stampfli, Neuhaus (52. Borer), Fluri; Schneider, Guye (52. Matic), Flückiger, Eggenberger (52. Wandji Tchatat); Spinella, Torre.

Bemerkungen: Rothrist ohne Brahimi, Conz, Moreira, Zobrist (alle verletzt), Merdanovic, Emmenegger (Ferien) und Fernandes Da Silva (gesperrt). 48.Joos hält Penalty von Spinella. – Verwarnungen: keine.