1. Mannschaft (2.Liga inter) startet mit Sieg in die Rückrunden-Vorbereitung

By
Updated: Januar 23, 2016

 


Im ersten Testspiel zur Rückrunde erspielten sich die Aargauer den Sieg durch Tore von Skopljak und Emmenegger kurz vor Schluss. Während des gesamten Matches führte das Neuenschwander-Team die feinere Klinge.

Bei optimalen äusseren Bedingungen entwickelte sich auf der künstlichen Spielunterlage eine jederzeit intensiv geführte und offene Testpartie. Den besseren Tritt erwischte dabei Gastgeber Rothrist, d.h. die Aargauer erspielten sich optische Vorteile. Nach lediglich zwölf Minuten scheiterte Emmenegger am klugen Stellungsspiel von Goalie Morf. Diese Chance zwang nun die Langenthaler ebenso, gute Angriffsaktionen auszulösen. Doch noch konnten sich die Oberaargauer noch keine zwingende Chance notieren lassen. Deshalb kam die Führung der Langenthaler nach 36 Minuten etwas überraschend. Marcel Zimmermann verwandelte einen Strafstoss sicher, obschon Goalie Trost in die richtige Ecke sprang und den Ball noch mit den Fingern berührte. Kurz vor der Pause fand Andrini in Keeper Trost seinen Meister.

Die Langenthaler schickten sich zu Beginn von Durchgang zwei an, dem Geschehen eine wegweisende Richtung mit der guten Möglichkeit von Marcel Zimmermann in der 53. Minute zu verpassen. Goalie Trost legte aber mit wachem Reflex sein Veto ein. Die Partie verlief danach weiter spannend, mit der Frage: gelingt Langenthal das zweite Tor oder kann Rothrist ausgleichen? Manuel Zobrist als auch der eingewechselte Lopez vermochten gute Möglichkeiten nicht zu nutzen. Es folgte die 80. Minute. Skopljak versorgte den Ball zum verdienten Ausgleich, dabei hatte Torhüter Morf nicht den Hauch einer Chance. Kurz vor Schluss liessen die Langenthaler Lino Zobrist gewähren, welcher mit einem sehenswerten Distanzschuss das 2:1-Schlussresultat bewerkstelligte.


Fussball – Testspiel – 2.-Liga inter

Rothrist – Langenthal  2:1 (0:1).
Wissenhusen, Schötz. – 30 Zuschauer. – SR Keusch.

Tore: 36. M. Zimmermann (Foulpenalty) 0:1. 80. Skopljak 1:1. 86. Emmenegger 2:1.

Sponsoren-aktuellSponsoren-aktuell